Drake und Beyoncé starten mit ihrer Tournee bald live in Deutschland

Geschrieben von am 22. Mai 2018

Big Freedia kennt ihr ziemlich sicher – selbst falls ihr glaubt, sie nicht zu kennen. Denn die unerschütterliche Stimme der Musikerin aus New Orleans ist unter anderem zu Beginn von Drakes aktuellem Hit „Nice For What“ zu hören („I wanna know who mothafuckin‘ representin‘ in here tonight“) und wirkte in Beyoncés Song „Formation“ mit („I did not come to play with you hoes!“) mit, zudem ist sie als Queer-Künstlerin eine selbstbewusste Botschafterin der internationalen LGBTQ-Szene.

Vor allem jedoch ist Big Freedia eine Musikerin, deren unerschrockene Raps mitten ins Gesicht treffen wie ein Punch im Boxring, begleitet von den pumpenden Beats der lokalen New-Orleans-Hip-Hop-Strömung „Bounce Music“.

Am 1. Juni erscheint Big Freedias neue EP „3rd Ward Bounce“, aus der ihr unten das Video zum Vorboten „Rent“ seht – eine Art Run DMC meets Beastie Boys mit einem mächtigen Drum-Machine-Beat und elektrischen Gitarren, in dem Big Freedia einen Lover zum Teufel jagt, der nicht wie gewünscht abliefert: „It’s the first of the month / I said enough is enough (Say what) / I committed to you (yeah) / You should of paid me in love (come on)“.

Kommende Woche gastiert Big Freedia für zwei Konzerte in Deutschland – das solltet ihr euch nicht entgehen lassen:

I’m coming to Europe tomorrow ya’ll. Are you ready to shake with me and my crew? Get your tickets and come shake w/ us! #youalreadyknow pic.twitter.com/6Tv89xL9zL

Markiert als

Deine Meinung

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *


Fanclub Radio

Das Webradio für Stars, Fans und Fanclubs

Current track
TITLE
ARTIST

Background